Pflanzenportraits

Pflanzenportraits · 13. Juli 2021
Wie erkenne ich das echte Labkraut: es ist ein Rötegewächs. Mit seinen quirligen Blättern wächst es auf mageren Wiesen und Hängen. Die Blüten sind dottergelb, die Blätter dunkelgrün und schmal Wo finde ich das echte Labkraut: Beim Kräutersammeln in höheren Lagen und auf mageren Wiesen treffe ich immer auf das echte Labkraut. Mit seinen dottergelben Blüten ist es bereits von Weiten eine Augenweide. Wenn ich dann auch noch daran rieche, kann ich meine Nase nicht mehr abwenden. Eins...
Pflanzenportraits · 05. März 2021
Ersten Frühlingskräuter im März
Bärlauch: Wie erkenne ich Bärlauch: Er hat hellgrüne Blattrosetten, wobei die Blätter meist zu zweien stehen und jeweils einen langen Blattstiel haben. Die Blätter sind lanzettlich, weisen eine ausgeprägte Mittelrippe und parallele Blattadern auf. Er riecht nach Knoblauch. Wo finde ich Bärlauch: In feuchten humusreichen Laubwaldboden, in Auwäldern Womit kann ich Bärlauch verwechseln: mit Maiglöckchen und Herbstzeitlose-Blätter Bärlauch Blatt für Blatt geernten, dann wird er nicht...
Pflanzenportraits · 18. November 2020
Die heimische Waschnuss ist zahlreich in unseren Parks zu finden
Pflanzenportraits · 23. September 2020
Blätter, Blüten und Früchte der Wildkräuter haben uns vom Frühling über den Sommer bis in den Herbst versorgt. Wenn die Blätter im Spätherbst von den Bäumen fallen, ziehen sich die Säfte und heilsamen Wirkstoffe der Pflanzen in ihre Wurzeln zurück. Jetzt ist daher die richtige Zeit, um Wurzeln zu graben. ZU BEACHTEN BEIM GRABEN VON WURZELN: nur einen Teil der Wurzel aus der Erde ausgraben damit man die Pflanze nicht ausrottet! Brennnesselwurzeln: Die Wurzeln der Brennnessel wirken...
Pflanzenportraits · 21. Mai 2020
Schwarzer Holunder Sambucus nigra Im Holunderstrauch wohnen die Hausgeister Inhaltsstoffe: Ätherische Öle, Saponine, Rutin, Gerbstoffe, Flavonoide, Vitamine Wie erkenne ich die Holunderblüten: im Mai sieht man an Waldrändern, Schuttplätzen, alten Bauernhäusern und Hecken die cremefarbenen und gut duftenden Blütendolden, die tellerförmig am Strauch oder Baum blühen Wirkung und Verwendung Holunderblüten wirken schweißtreibend, hustenlindernd, blutreinigen und werden vor allem in der...
Pflanzenportraits · 01. Mai 2020
Die Gundelrebe Glechoma hederacea Entgiftet und kurbelt den Stoffwechsel an Inhaltsstoffe: Gerbstoffe, Ätherisches Öl, Bitterstoffe, Vitamin C Wie erkenne ich die Gundelrebe: jetzt im Frühling ist die Gundelrebe fast überall zu finden mit ihren lila Lipppenblüten wächst sie in Wiesen, an Waldrändern entlang von Hecken und im Rasen. Ihre Blätter sind nieren-herzförmig und sie schlingelt sich nach der Blüte den ganzen Sommer am Boden entlang. Wirkung und VerwendungWie viele der...
Pflanzenportraits · 13. April 2020
Der Löwenzahn (Taraxacum officinale) Mit dem Löwenzahn kommt die Sonne auf’s Teller! Inhaltsstoffe: Bitterstoffe, Flavonoide, Mineralstoffe, Inulin , Spurenelemente Wie erkenne ich den Löwenzahn: Der Löwenzahn kann überall wachsen, er sucht sich sogar zwischen den Pflastersteinen seinen Platz; die gezackten Blätter wachsen in einer Rosette aus der Erde, in der sich dann in der Mitte ein röhrenartiger blattloser und glatter Blütenstängel entwickelt auf der eine sonnengelbe Blüte...
Pflanzenportraits · 30. März 2020
Die Brennnessel Rundum gesund mit der Brennnessel! Inhaltsstoffe: Gerbstoffe, Histamin, Ameisensäure, Magnesium, Kieselsäure, Eisen, Vitamin C,.. Wie erkenne ich die Brennnessel: Die Brennnessel wächst bevorzugt an Schuttplätzen, Zäunen, Ödland, kann aber auch im Garten und vor allem in der Nähe der Häuser wachsen. Wenn man sie berührt erkennt man sie sofort am Brennen auf der HautWirkung und VerwendungBei der Brennnessel macht die Gesamtheit der Inhaltsstoffe die Wirkung aus Sie ist...
Pflanzenportraits · 19. März 2020
Huflattich (Tussilago farfara) Alte Pflanze aus der Volksheilkunde Volksnamen: Ackerlattich, Eselsfuß, Hustenkraut, Tabakkraut Inhaltsstoffe: äth. Öle, Saponine, Schleimstoffe, Inulin, Gerbstoffe, Bitterstoffe, Pyrrolizidinalkaloide, Flavonoide Wie erkenne ich den Huflattich: Bereits zeitig im Frühjahr leuchtet der Korbblütler mit seinen gelben Blüten vorzugsweise auf Brachland, Böschungen oder Schuttplätzen. Die Blätter wachsen erst nach der Blüten und ähndeln denen der Pestwurz....
Pflanzenportraits · 17. März 2020
Bärlauch (Allium ursinum) Bärlauch im Mai erspart das ganze Jahr den Arzt und die Arznei“ Volksnamen: Hexenzwiebel, Waldknoblauch, Wurmlauch, Zigeunerlauch Inhaltsstoffe: Schwefelhaltige ätherische Öle, Flavonoide, Senfölglykoside, Chlorophyll, Vitamine z.B. Vitamin C, Mineralstoffe – Eisen, Magnesium, Mangan Wie erkenne ich Bärlauch: Er hat hellgrüne Blattrosetten, wobei die Blätter meist zu zweien stehen und jeweils einen langen Blattstiel haben.Die Blätter sind lanzettlich,...

Mehr anzeigen