Rezepte und Mehr... · 06. April 2020
Willkommen in meiner Kräuterhütte Heute möchte ich gerne meine Kräuterhütte in Zeiten des Coronavirus vorstellen: Der Hütte ist bereits ein Teil auf meiner Homepage gewittmet. Doch in der aktuellen Situation habe ich mein “Hütterl” etwas umfunktioniert um so allen Interessenten und Kräuterliebhabern die Möglichkeit zu geben, ein bisschen Kräuterluft zu atmen und in allerlei interessanten Kräuterinfos zu schmöckern. Meine aktuellen Produkte biete ich ebenfalls im Hütterl zum...
Pflanzenportraits · 30. März 2020
Die Brennnessel Rundum gesund mit der Brennnessel! Inhaltsstoffe: Gerbstoffe, Histamin, Ameisensäure, Magnesium, Kieselsäure, Eisen, Vitamin C,.. Wie erkenne ich die Brennnessel: Die Brennnessel wächst bevorzugt an Schuttplätzen, Zäunen, Ödland, kann aber auch im Garten und vor allem in der Nähe der Häuser wachsen. Wenn man sie berührt erkennt man sie sofort am Brennen auf der HautWirkung und VerwendungBei der Brennnessel macht die Gesamtheit der Inhaltsstoffe die Wirkung aus Sie ist...
Rezepte und Mehr... · 22. März 2020
Den Körper mit frischen Wildkräutern wieder in Schwung bringen Die Frühjahrskur ist eine Art Hausputz für unseren Körper. Der Frühling ist die Zeit des Wachstums, der Erneuerung und die Zeit, in der wir nach den grauen Wintermonaten wieder Kraft und Energie tanken können. In den Wintermonaten wird unser Stoffwechsel gedrosselt! Eine geringere Aktivität unseres Stoffwechsels bedeutet dass sich mehr Schlacken im Gewebe ansammeln. Entschlackung wird in der Medizin als eine therapeutische...
Pflanzenportraits · 19. März 2020
Huflattich (Tussilago farfara) Alte Pflanze aus der Volksheilkunde Volksnamen: Ackerlattich, Eselsfuß, Hustenkraut, Tabakkraut Inhaltsstoffe: äth. Öle, Saponine, Schleimstoffe, Inulin, Gerbstoffe, Bitterstoffe, Pyrrolizidinalkaloide, Flavonoide Wie erkenne ich den Huflattich: Bereits zeitig im Frühjahr leuchtet der Korbblütler mit seinen gelben Blüten vorzugsweise auf Brachland, Böschungen oder Schuttplätzen. Die Blätter wachsen erst nach der Blüten und ähndeln denen der Pestwurz....
Pflanzenportraits · 17. März 2020
Bärlauch (Allium ursinum) Bärlauch im Mai erspart das ganze Jahr den Arzt und die Arznei“ Volksnamen: Hexenzwiebel, Waldknoblauch, Wurmlauch, Zigeunerlauch Inhaltsstoffe: Schwefelhaltige ätherische Öle, Flavonoide, Senfölglykoside, Chlorophyll, Vitamine z.B. Vitamin C, Mineralstoffe – Eisen, Magnesium, Mangan Wie erkenne ich Bärlauch: Er hat hellgrüne Blattrosetten, wobei die Blätter meist zu zweien stehen und jeweils einen langen Blattstiel haben.Die Blätter sind lanzettlich,...
Rezepte und Mehr... · 13. Februar 2020
Grüne Kosmetik im Winter Lasse nur das an deine Haut, was du auch Essen würdest Im Winter braucht unsere Haut eine besonders intensive Pflege, damit sie nicht austrocknet und bei kaltem Wetter dem Frost stand hält. Mit der Grünen Kosmetik kann ich meine Haut mit einfachen Mitteln gut pflegen und ihr den Schutz geben den sie braucht. Unsere Gesundheit zu erhalten ist für jeden von uns ein hohes Ziel. Viele Außen-Faktoren machen es nicht einfach, unwissend ungesunde oder allergieauslösende...
Pflanzenportraits · 11. Februar 2020
Gemeiner Efeu (Hedera helix) Reinigt, pflegt und steigert unser Selbstwertgefühl Im Winter wenn die Bäume das Laub verloren haben, sieht man ihn erst so richtig, den Efeu wie er an den Stämmen, Felswänden und Mauervorsprüngen emporklettert und mit seinen Ranken den grauen Winterwald mit kräftigen Grün erhellt. Die Blüten im Spätherbst und dunklen Früchte im Winter trotzen dem Frost und zeigen ihre volle Pracht. Die Efeublätter sind das ganze Jahr frisch und brauchen keine...