Gesunder Schlaf mit Kräutern
Rezepte und Mehr... · 09. Juni 2022
Für einen Schlaftee mischt man sich Johanniskraut, Lavendel, Melisse, Baldrian und Hopfen und übergießt sie mit kochendem Wasser. 10 min ziehen lassen, abseihen, evetuell noch einen Schuß Schwedenbitter dazugeben und langsam in gemütlicher Athmosphäre trinken. Es gibt jedoch viele unter uns, die absolut keine Teetrinker sind. Da empfiehlt sich ein Schlafwein der in geringen Mengen, das Einschlafen fördert. Hierfür setzt man in einem Weißwein Melisse, Johanniskraut und Orangenblüten...

Giersch
Pflanzenportraits · 08. Mai 2022
"Das größte Unkraut jedes Hobbygärtners" Wie erkenne ich den Giersch: Der Giersch ist ein Doldenblütler. Er hat 3x3 Blätter, wobei diese nicht immer ganz ausgeprägt sind. Der Stängel ist kantig und der Geruch intensiv. Die Blüte ist wie bei jedem Doldenblütler weiß. Wo finde ich den Giersch: Der Giersch kommt in großen Mengen auf feuchten, nährstoffreichen Böden vor und wächst oft auf schattigen Wiesen und in Au- und Laubwäldern. Häufig ist er auch in Gärten anzutreffen, sehr...

Waldmeister
Pflanzenportraits · 06. Mai 2022
Geschmackserlebins aus dem Wald Jetzt im Mai ist der Waldmeister in den Buchenwäldern anzutreffen. Gesammelt wird das heilsame Kraut vor der Blüte Wie erkenne ich den Waldmeister: Der Waldmeister ist ein Rötegewächs und hat so wie alle Pflanzen dieser Familie sind die Blätter quirlig um den Stengel gewachsen und sind länglich, die oberen Blätter sind wie kleine Lanzen. Der Waldmeister hat weiße, unscheinbare Blüten, die in Dolden zusammenstehen. Wo finde ich Waldmeister: Dort wo viel...

Die Hasel
Pflanzenportraits · 20. März 2022
In meinem Garten wächst eine wunderschöne Korkenzieherhasel, die bereits jetzt im Februar viele Kätzchen trägt, je nach Witterung und Standort können sie jetzt schon zu blühen beginnen.Sie sind ein wahrer Blickfang und darauf warten um zu köstlichen Gaumenfreuden verarbeitet zu werden. Eingelegt in Essig, als Tee oder einfach nur so vom Strauch gegessen, hier ist alles möglich. Sie können auch zu Mehl für Kuchen oder Brot verarbeitet werden, wobei man dieses bei der Anwendung mit...

Bucheggern, Eicheln & Co.
Pflanzenportraits · 08. November 2021
Genussvolle Baumfrüchte Beim Herbst - Spaziergang im Wald kann man noch viele Früchte unserer heimischen Laubbäume finden und sammeln. Diese sind nicht nur zum Basteln für die Weihnachtsdeko gut geeignet, sondern können auch für geschmackvolle Gerichte verwendet werden. Meist sind Bucheggern, Eicheln, Haselnüsse uvm. leicht zu sammeln, es gibt jedoch Jahre, da muss man schon genau suchen, um die Waldschätze zu entdecken. So gab es z.B. letztes Jahr massenweise Bucheggern und Eicheln,...

Äth. Öle für einen guten Schulstart
Rezepte und Mehr... · 08. November 2021
Der Schulbeginn ist weder für Kinder noch Eltern immer leicht und kann sowohl bei Schulanfängern als auch bei Schulwechsel zu Stresssituationen führen und die Nerven strapazieren.Um gut vorbereitet in das neue Schuljahr zu starten gibt es einfache Mittel um Abhilfe zu schaffen. Bei Schulanfängern werden Mischungen aus äth. Ölen in der Duftlampe, als Riechstift oder als Rollon angewendet. Sie helfen bei Ängsten vor dem Neuen und Ungewissen. Wenn ein Kind den ganzen Tag überfordert ist,...

Pflanzenportraits · 13. Juli 2021
Wie erkenne ich das echte Labkraut: es ist ein Rötegewächs. Mit seinen quirligen Blättern wächst es auf mageren Wiesen und Hängen. Die Blüten sind dottergelb, die Blätter dunkelgrün und schmal Wo finde ich das echte Labkraut: Beim Kräutersammeln in höheren Lagen und auf mageren Wiesen treffe ich immer auf das echte Labkraut. Mit seinen dottergelben Blüten ist es bereits von Weiten eine Augenweide. Wenn ich dann auch noch daran rieche, kann ich meine Nase nicht mehr abwenden. Eins...

Rezepte und Mehr... · 23. Mai 2021
Kräuter Sammeln für heilende Tee‘S Im Mai und Juni schenken uns Wald und Wiese heilkräftige Blüten, die in keiner Wildkräuter-Hausapotheke fehlen dürfen. In den nächsten Tagen und Wochen entfalten sich die Blüten des Holunders, der Linde, Schafgarbe, Rotklee, Frauenmantel, Mädesüß, Gänseblümchen, Brennnesselsamen uvm. in ihrer vollen Kraft und Schönheit. Deshalb sollte man diese Blüten unbedingt sammeln, zu Tinkturen, Oxymel oder Ölansätze verarbeiten und für Tees trocknen...

Ersten Frühlingskräuter im März
Pflanzenportraits · 05. März 2021
Bärlauch: Wie erkenne ich Bärlauch: Er hat hellgrüne Blattrosetten, wobei die Blätter meist zu zweien stehen und jeweils einen langen Blattstiel haben. Die Blätter sind lanzettlich, weisen eine ausgeprägte Mittelrippe und parallele Blattadern auf. Er riecht nach Knoblauch. Wo finde ich Bärlauch: In feuchten humusreichen Laubwaldboden, in Auwäldern Womit kann ich Bärlauch verwechseln: mit Maiglöckchen und Herbstzeitlose-Blätter Bärlauch Blatt für Blatt geernten, dann wird er nicht...

Salbenküche im Winter
Rezepte und Mehr... · 23. Februar 2021
Nicht nur ab dem Frühling stehen uns eine Vielzahl von Kräutern zur Verfügung, sondern auch in der Winterzeit können wir auf einige besonders hilfreiche Schätze aus Wald und Wiese zurückgreifen, um uns Salben zu kochen. Und genau diese Kräuter und Harze helfen im Winter über allerlei Wehwechen und Schnupfennasen hinweg. Eine Salbe aus Lärchen- oder Fichtenpech sollte in jedem Fall in der Hausapotheke zu finden sein. Sie lindert, auf die Brust aufgetragen Hustenreiz, und hat eine...

Mehr anzeigen