Pflanzenportraits · 18. November 2020
Die heimische Waschnuss ist zahlreich in unseren Parks zu finden
Pflanzenportraits · 23. September 2020
Blätter, Blüten und Früchte der Wildkräuter haben uns vom Frühling über den Sommer bis in den Herbst versorgt. Wenn die Blätter im Spätherbst von den Bäumen fallen, ziehen sich die Säfte und heilsamen Wirkstoffe der Pflanzen in ihre Wurzeln zurück. Jetzt ist daher die richtige Zeit, um Wurzeln zu graben. ZU BEACHTEN BEIM GRABEN VON WURZELN: nur einen Teil der Wurzel aus der Erde ausgraben damit man die Pflanze nicht ausrottet! Brennnesselwurzeln: Die Wurzeln der Brennnessel wirken...
Pflanzenportraits · 21. Mai 2020
Schwarzer Holunder Sambucus nigra Im Holunderstrauch wohnen die Hausgeister Inhaltsstoffe: Ätherische Öle, Saponine, Rutin, Gerbstoffe, Flavonoide, Vitamine Wie erkenne ich die Holunderblüten: im Mai sieht man an Waldrändern, Schuttplätzen, alten Bauernhäusern und Hecken die cremefarbenen und gut duftenden Blütendolden, die tellerförmig am Strauch oder Baum blühen Wirkung und Verwendung Holunderblüten wirken schweißtreibend, hustenlindernd, blutreinigen und werden vor allem in der...
Pflanzenportraits · 01. Mai 2020
Die Gundelrebe Glechoma hederacea Entgiftet und kurbelt den Stoffwechsel an Inhaltsstoffe: Gerbstoffe, Ätherisches Öl, Bitterstoffe, Vitamin C Wie erkenne ich die Gundelrebe: jetzt im Frühling ist die Gundelrebe fast überall zu finden mit ihren lila Lipppenblüten wächst sie in Wiesen, an Waldrändern entlang von Hecken und im Rasen. Ihre Blätter sind nieren-herzförmig und sie schlingelt sich nach der Blüte den ganzen Sommer am Boden entlang. Wirkung und VerwendungWie viele der...
Pflanzenportraits · 13. April 2020
Der Löwenzahn (Taraxacum officinale) Mit dem Löwenzahn kommt die Sonne auf’s Teller! Inhaltsstoffe: Bitterstoffe, Flavonoide, Mineralstoffe, Inulin , Spurenelemente Wie erkenne ich den Löwenzahn: Der Löwenzahn kann überall wachsen, er sucht sich sogar zwischen den Pflastersteinen seinen Platz; die gezackten Blätter wachsen in einer Rosette aus der Erde, in der sich dann in der Mitte ein röhrenartiger blattloser und glatter Blütenstängel entwickelt auf der eine sonnengelbe Blüte...
Rezepte und Mehr... · 06. April 2020
Willkommen in meiner Kräuterhütte Heute möchte ich gerne meine Kräuterhütte in Zeiten des Coronavirus vorstellen: Der Hütte ist bereits ein Teil auf meiner Homepage gewittmet. Doch in der aktuellen Situation habe ich mein “Hütterl” etwas umfunktioniert um so allen Interessenten und Kräuterliebhabern die Möglichkeit zu geben, ein bisschen Kräuterluft zu atmen und in allerlei interessanten Kräuterinfos zu schmöckern. Meine aktuellen Produkte biete ich ebenfalls im Hütterl zum...
Pflanzenportraits · 30. März 2020
Die Brennnessel Rundum gesund mit der Brennnessel! Inhaltsstoffe: Gerbstoffe, Histamin, Ameisensäure, Magnesium, Kieselsäure, Eisen, Vitamin C,.. Wie erkenne ich die Brennnessel: Die Brennnessel wächst bevorzugt an Schuttplätzen, Zäunen, Ödland, kann aber auch im Garten und vor allem in der Nähe der Häuser wachsen. Wenn man sie berührt erkennt man sie sofort am Brennen auf der HautWirkung und VerwendungBei der Brennnessel macht die Gesamtheit der Inhaltsstoffe die Wirkung aus Sie ist...
Rezepte und Mehr... · 22. März 2020
Den Körper mit frischen Wildkräutern wieder in Schwung bringen Die Frühjahrskur ist eine Art Hausputz für unseren Körper. Der Frühling ist die Zeit des Wachstums, der Erneuerung und die Zeit, in der wir nach den grauen Wintermonaten wieder Kraft und Energie tanken können. In den Wintermonaten wird unser Stoffwechsel gedrosselt! Eine geringere Aktivität unseres Stoffwechsels bedeutet dass sich mehr Schlacken im Gewebe ansammeln. Entschlackung wird in der Medizin als eine therapeutische...
Pflanzenportraits · 19. März 2020
Huflattich (Tussilago farfara) Alte Pflanze aus der Volksheilkunde Volksnamen: Ackerlattich, Eselsfuß, Hustenkraut, Tabakkraut Inhaltsstoffe: äth. Öle, Saponine, Schleimstoffe, Inulin, Gerbstoffe, Bitterstoffe, Pyrrolizidinalkaloide, Flavonoide Wie erkenne ich den Huflattich: Bereits zeitig im Frühjahr leuchtet der Korbblütler mit seinen gelben Blüten vorzugsweise auf Brachland, Böschungen oder Schuttplätzen. Die Blätter wachsen erst nach der Blüten und ähndeln denen der Pestwurz....
Pflanzenportraits · 17. März 2020
Bärlauch (Allium ursinum) Bärlauch im Mai erspart das ganze Jahr den Arzt und die Arznei“ Volksnamen: Hexenzwiebel, Waldknoblauch, Wurmlauch, Zigeunerlauch Inhaltsstoffe: Schwefelhaltige ätherische Öle, Flavonoide, Senfölglykoside, Chlorophyll, Vitamine z.B. Vitamin C, Mineralstoffe – Eisen, Magnesium, Mangan Wie erkenne ich Bärlauch: Er hat hellgrüne Blattrosetten, wobei die Blätter meist zu zweien stehen und jeweils einen langen Blattstiel haben.Die Blätter sind lanzettlich,...

Mehr anzeigen